Business Cup 2005

  Bilder des Tages
Home
22.10.2005
23.10.2005
24.10.2005
25.10.2005
26.10.2005
27.10.2005
28.10.2005
29.10.2005

Wegpunkte
Experimentell!

Tag 2 - 23.10.2005

Sibenik

Nicht ganz so früh, wie eigentlich erwartet, starteten wir in den heutigen Tag. Nachts hatte es nicht nur angefangen zu regnen, sondern das Wetter bescherte uns zusätzlich auch noch ein Gewitter, in dessen Verlauf ein paar kräftige Böen über die Dida Ivo fegten. Peter besorgte uns vom nahegelegenen Bäcker Brötchen und wir ließen während unseres Frühstücks ersteinmal besseres Wetter heraufziehen.

Erschien uns der Wind in der Marina noch recht schwach, so daß wir bezweifelten, ob wir überhaupt zum Segeln kommen würden, wurden wir nach dem Durchqueren der Enge vor Sibenik und einer Kreuz auf die freie Adria von Winden um die 25 Knoten überrascht, die auch der Wetterbericht so nicht hatte erahnen lassen. Auch wenn wir zur Marina Frapa, dem Stützpunkt während der Regatta, aufkreuzen mußten, genossen wir den ersten Seetag mit durchaus einem guten Maß an Sonne, obwohl vor uns immer drohend eine schwarze Wolkenwand zu sehen war. Angenehme Tempraturen um die 18 bis 20 Grad rundeten das ganze gut ab.

Bevor wir die Marina anliefen, machten wir in der Landabdeckung noch ein paar Trimmschläge ohne Reff. Zudem mußten wir ja zumindest einmal den Spinakker setzen, um die Blase vor der Wettfahrt noch einmal gründlich zu testen. Wir waren natürlich nicht das einzige Schiff, das diese Gelegenheit noch nutzte - und so lernten wir schoneinmal unsere sportliche Konkurrenz ein wenig kennen.

HD auf Trimmkante

Nach dem Anlegen war natürlich ersteinmal angesagt, all die formellen Dinge zu klären: Klar Schiff machen, bei der Regattaleitung anmelden etc. Dann aßen wir gemeinsam noch ein paar Brote und die Besatzung spülte das Salz des Tages unter der Dusche vom Körper. Anschließend war dann die allgemeine Begrüßungsfeier angesagt.

Nach einigen spezielleren und auch teils etwas allgemeineren Reden und der generellen Vorbereitung auf unser Programm der kommenden Tage kamen wir zum Hauptevent des heutigen Abends: Es gab ein ausführliches Dinner! Zuerst gab es Sardellen, danach Fischsuppe, anschließend Spaghetti mit Fischsoße und als letzten Hauptgang noch Thunfischsteaks mit Gemüse. Abschließend gab es noch einen Teller mit frischem Obst, einige von uns gönnten sich noch einen Espresso als Verdauer.

Gut gesättigt gingen wir alle ins Bett und schliefen in unseren ersten Wettfarttag.

ob


Voriger Tag - Nächster Tag


Oliver Brandmüller
Last modified: Mon Nov 7 21:16:49 CET 2005