Regattatraining 2005

  Bilder des Tages
Home
05.08.2005
06.08.2005
07.08.2005
08.08.2005
09.08.2005
10.08.2005
11.08.2005
12.08.2005

Tag 1 - 05.08.2005

Anfahrt aus Berlin

Anreise war von einigen Unwägbarkeiten geprägt. Während Wolfgang und ich direkt von einer Familienfeier im Schlaubetal in den Bully umstiegen und Manfred, der bei mir auf dem Parkplatz wartete gleich mit einluden. Mit Björn hatten wir einen Treffpunkt ausgemacht, wo wir ihn und sein Gepäck einluden. Im Anschluss ging es mit einem Tankstop zu Silke, die nur ein paar Minuten nachdem Sie vom Job nach Hause gekommen war schon wieder bei uns im Bus saß. Micha hatte sich kurze Zeit später bei uns gemeldet, dass er sein Optitrainingslager einigermaßen zeitgerecht beenden konnte und auf dem Weg nach Hause war. Vollbesetzt ging es dann in Richtung Norden.
Während der Anreise hatten wir beschlossen, dieses Mal nicht den Weg über die 404 einzuschlagen, sondern schon in der Höhe von Schwerin von der A24 auf die A20 zu wechseln. Leider haben wir einen der geplanten Abzweige verpasst und fuhren so durch Schwerin durch, was unsere Durchschnittsgeschwindigkeit erheblich reduzierte. Ein Gutes hatte es jedoch, bei dem Anblick eines Werbeschildes für eine Bäckerei fiel mir siedend heiß ein, dass wir die bei Alfons Wagner bestellten Brote nicht abgeholt hatten, obwohl wir quasi an seinem Laden vorbei gefahren sind. Peinlich, peinlich, peinlich.....
Gut, dass es Mobiltelefone gibt, so baten wir meine Ma die Brote abzuholen und bis zur weiteren Verwendung einzufrieren.

Der Rest der Fahrt verlief ohne nennenswerte Zwischenfälle, so dass wir Burgtiefe fast zu geplanten Ankunftszeit erreichten.
Nach einem kurzen Plausch mit Herrn Hegerfeld machten wir uns daran die "Special one" zu übernehmen. verstauen Da sich mehr als drei Leute bei einer Schiffsübernahme nur im Wege stehen schwärmte der Rest der Crew Richtung Supermarkt aus, um die vorbestellten Einkäufe abzuholen. Wie schon beim SKS-Törn hatten wir eine Liste mit den Lebensmitteln, die wir mitnehmen wollten per Fax an den lokalen Sky-Markt, wo fleißige Hände alles zusammen gesucht haben. So standen bei der Ankunft des Einkaufsteams bereits zwei gut gefüllte Einkaufswagen zur Abholung bereit.
Das übliche Bunkern wurde von uns temporär ausgesetzt weil es an der Zeit war sich im Restaurant "Tonne" im Yachthafen Burgtiefe mit einem leckeren Fischessen auf den Ostseetörn einzustimmen. Gut gesättigt verstauten wir die restlichen Lebensmittel und setzten uns im Anschluss noch zu einer gemütlichen Runde im Salon zusammen.

mh

Seewetterbericht des Tages
Dies war der erste Tag unserer Reise Nächster Tag

Martin Heine/Segelcrew Regattatraining