Kornati Cup 2006

  Bilder des Tages
Home
27.04.2006
28.04.2006
29.04.2006
30.04.2006
01.05.2006
02.05.2006
03.05.2006
04.05.2006
05.05.2006
06.05.2006

Tag 3 - 29.04.2006

Marina Frappa - Opat

?

Bei gutem Wind verließen wir am nächsten Morgen die Marina Frappa und konnten schon sehr bald den Spinnaker mit dem doppelten Schotsystem setzen. Im schönsten Segeln riss jedoch die Steuerbord- Leeschot. Die Schoten, die wir an Bord vorfanden waren allesamt zu kurz gewesen und in doppelter Ausführung waren sie schon gar nicht vorhanden. Daraufhin bekamen wir neue Spischoten vom Vercharterer, die uns jedoch zu dünn vorkamen. Da man aber immer hört, dass die Bruchlast von Leinen wesentlich höher liegt, als man denkt, dachten wir dass sie schon halten würden und uns bei Leichtwind vielleicht sogar von Vorteil sein könnten. Nach dem Reißen der Schot bargen wir den Spinnaker und "kreuzten vor dem Wind", was den Vorteil hatte, dass wir jede Menge Halsen üben konnten.

Wir liefen in Richtung der Bucht Opat, wo ein einsam gelegenes Restaurant zu erwarten war. Wir sondierten vorsichtig die Wassertiefe am Anleger, fuhren dann aber erst noch ein Stück wieder hinaus, um Manövertraining zu machen. Die anderen beiden Schiffe waren inzwischen auch eingetroffen, so dass wir ein paar gemeinsame Trimmschläge machen konnten. Leider frischte der Wind zunehmend auf und eine aufziehende Wolkenwand veranlasste uns schnell den Restaurantsteg anzulaufen. ? Die Spezialität des Restaurants ist frischen Fisch im Ganzen über einem Holzkohlefeuer zu grillen. Man selbst und das ganze Lokal waren zwar in den Rauch gehüllt, aber dafür belohnte der Fisch mit hervorragendem Geschmack. Die kroatischen Gäste sorgten für Stimmung und wir Deutschen ließen uns davon anstecken. Auf unser Schiff zurückgekehrt feierten wir mit Musik und Tanz auf dem Vorschiff weiter, bis erneut starker Regen einsetzte. Daraufhin verlagerte sich die Tanzfläche in den Salon, bis das Nachbarschiff um Ruhe bat.

st

Vorheriger Tag Nächster Tag
Martin Heine/Segelcrew Kornati Cup