Kornati Cup 2007

  Bilder des Tages
Home
19.04.2007
20.04.2007
21.04.2007
22.04.2007
23.04.2007
24.04.2007
25.04.2007
26.04.2007
27.04.2007
28.04.2007

Tag 5 - 24.04.2007

Marina Kornati/Biograd - Marina Piskera

Heute gings es noch eine halbe Stunde früher los, als am Tag zuvor. Um 10:40 Uhr wurde die 3. Wettfahrt des diesjährigen Kornati Cups von Herrn Schmidtleitner angeschossen. Es gab sogar schon 5 Knoten Wind. Beim Start wurden wir mal wieder in ein Wooling verwickelt, aus dem wir aber unbeschadet herausgingen. Eine weitere Salona 37 lag in Lee von uns und zwischen uns war keinesfalls mehr Platz für ein weiteres Schiff. Von hinten schob sich jedoch eine Elan 340 in die zu schmale Lücke und kollidierte mit der unter uns liegenden Salona. Wir wurden auch noch etwas hochgedrückt, konnten uns von über uns liegenden Schiff jedoch noch freihalten. Der Start klappte trotzdem noch ganz vernünftig.
Wir kreuzten mehr oder weniger gut, da der Wind immer schwächer wurde. Nach 51 Minten wurde die Wettfahrt abgebrochen. Wir starteten den Motor, mussten aber feststellen, dass wir kein Gas geben konnten. Der Blick in den Motorraum bestätigte unsere Vermutung, dass der Schaltzug nicht betroffen war und manuell Gas geben konnten wir auch. Also musste sich Martin in die achtere Backskiste zwängen und eine abgefallene Schraube wieder am Gashebel anbringen. In der Zwischenzeit hat uns die "Jazz" schon netterweise in Schlepp genommen, auf den wir zum Glück bald wieder verzichten konnten.
Zum Zeichen der gegenseitigen Freundschaft verkürzten wir die Wartezeit mit einer Wasserbomben (Aqua Sling) Schlacht.

Das Startschiff setzte die Flagge "Lima" (Follow me) und der ganze Tross von Schiffen setzte sich in Bewegung, um die Enge bei der Insel Proversa zu passieren. Nach der Enge sollte eine neue Wettfahrt probiert werden. Einige Schiffe trödelten enorm und kamen zu spät zum Start der Wettfahrt und gaben der Wettfahrtleitung die Schuld, dass sie nicht gewartet hätte, bis alle Schiffe am Start waren.
Die Wettfahrt war erneut von wenig Wind gezeichnet, aber irgendwie kamen wir doch ins Ziel. Thorsten verwickelte uns in ein Positionsduell, so dass wir ihn weit in Luv überholen wollten. Von Luv kamen jedoch nun einige andere Schiffe, die uns nach Lee drängen wollten, damit wir sie nicht am Zielboot "abstreiften". Leider kostete uns das Zeit und Aufmerksamkeit, so dass Thorsten 13 Sekunden vor uns an der Ziellinie war.
Ergebniss der 3. Wettfahrt: Platz 24
Die Zwischenwertung ergab für uns mit unserer "Bossa Nova" den 21. Platz von 46 Schiffen und in der Salona- Wertung sind wir auf dem 6. Platz.
Thorstens "Jazz" erreichte in der Zwischenwertung den 23. bzw. 7. Platz.

st

Vorheriger Tag Nächster Tag

Martin Heine/Segelcrew SKS