Griechenland 2004

  Bilder des Tages
Home
23.10.2004
24.10.2004
25.10.2004
26.10.2004
27.10.2004
28.10.2004
29.10.2004
30.10.2004

Tag 2 - 24.10.2004

Piraeus - Aegina

Baden im Mittelmeer

Obwohl wir alle natürlich begierig waren, möglichst bald in See zu stechen, gönnten wir uns zunächst ein nettes Frühstück. Wir starteten derweil die Steuerbordmaschine, da der Kühlschrank nicht mehr so kühl war, wie wünschenswert gewesen wäre. Danach machten wir alles seefest, soweit das bei quasi keinem erkennbaren Wind auf einem Katamaran überhaupt zutrifft. Danach warfen wir die Maschinen an und parkten aus - schon dabei merkten wir, daß sich mit der Steuerung über zwei Motoren der Kat trotz seiner nicht unerheblichen Größe sehr gut manövrieren ließ.

Nach dem Auslaufen stellten wir zunächst einmal fest, daß die Logge keine Fahrt anzeigte. Auch durch beherztes Rückwärtsfahren war dies nicht zu ändern und der Versuch, die Funktion über eine Leine, die wir unter den Rümpfen hindurchzogen wieder herzustellen schlug ebenso fehl. In der Folge beschlossen wir nur wenige Meilen vom Hafen entfernt einen Stop einzulegen und beim Baden das Problem direkt anzugehen.

Während wir uns nach erfolgter Reparatur der Logge dann noch alle im Wasser tummelten, kam die Küstenwache mit voller Geschwindigkeit angerauscht und wies uns darauf hin, daß das Baden an dieser Stelle nicht gestattet sei. Wir stiegen also alle zurück an Bord der Jacinthe und tuckerten bei Windstille in Richtung Süden. Zunächst planten wir, südlich von Aegina vorbeizugehen, aber nachdem Wind aufkam und der Luftdruck stark fiel, entschlossen wir uns, die Windrichtung auszunutzen und den näher gelegenen Hafen Aegina anzulaufen.

Die Jacinthe

Drehende Winde und starker Verkehr machten unsere Pläne unter Genacker zu fahren bzw. nochmal an geeigneterer Stelle baden zu gehen zunichte. So liefen wir recht früh in Aegina ein und machten uns nach einem erstaunlich guten Anlegemanöver (Heck zum Land, Buganker in der Mitte des Hafens) daran, das Abendessen zu bereiten. Einige zogen vorher noch los, das Inselleben zu erkunden.

Nach dem Abendessen saßen wir noch in gemütlicher Runde auf unserer großen Heckterrasse beisammen und schließlich wurden noch in großem Maße die Fotos der beiden Tage über die diversen Notebooks verteilt, bevor wir alle müde ins Bett verschwanden.

ob


Nächster Tag


Oliver Brandmueller
Last modified: Wed Nov 17 16:33:07 CET 2004